Haupt- und                
Realschule         
Loxstedt
01.03.2018  17:58 Uhr

Klassenfahrt der R6b


Unsere Klasse R6b wagte sich bei besten winterlichen Bedingungen auf Klassenfahrt nach Altenau.


Tag 1:

Die Busfahrt war etwas länger als gedacht, aber trotzdem war sie sehr angenehm mit Peter dem Busfahrer. Je näher wir kamen, desto mehr Schnee lag. Als wir dann im Torfhaus, so hieß unsere Jugendherberge, angekommen waren, wurden wir von Herr Jesse, dem Hausleiter, eingewiesen. Als nächstes mussten wir die Koffer bis in die oberste Etage schleppen. Zimmer waren sehr schön und alle Zimmer hatten ein eigenes Badezimmer. Dann konnten wir uns im Zimmer für die erste Zeit beschäftigen bis es Mittag gab. Als wir alle satt waren, musste jemand aus unserer Tischgruppe denn Tisch waschen und die anderen mussten das Besteck und Teller wegbringen. Nach dem Essen durften wir uns im Zimmer ausruhen. Dann sind wir im Schnee wanden gegangen. Der Weg war sehr lang, aber es war sehr lustig. Am Ende sind wir an einer Rodelbahn angekommen. Wir sind ganz hochgelaufen. Dann haben wir eine Abkürzung genommen und sind zum Torfhaus gelaufen. Da durften wir uns ausruhen bis zum Abendessen. Dort waren wir 45 min und danach hatten wir bis 21:30 Uhr Freizeit und um 22:30 Uhr war Nachtruhe und wir mussten schlafen.


Tag 2:

Als wir dann am Morgen um 7:00 wach waren, gingen alle runter zum Frühstück. Das fing um 8:00 Uhr an und endete um 8:45 Uhr. Dann sind wir SKI gefahren bis 11:30 Uhr. Dann hatten wir Freizeit und um 12:15 bis 12:45 gab es Mittag. Nachdem Mittagessen sind wir in den Aufenthaltstraum gegangen und haben Tischkicker, Billard und Tischtennis gespielt. Gegen 14:00 Uhr sind wir Schlitten gefahren und danach durften wir uns wieder frei beschäftigen bis es Abendessen gab. Nachdem Abendessen durften wir uns in der ganzen Etage bewegen und spielen. Um 21:30 Uhr mussten wir wieder im Zimmer sein. Dort durften wir uns noch eine Stunde frei beschäftigen.


Tag 3:

Am nächsten Tag sind wir wieder von den Lehrern aufgeweckt worden, um dann gemeinsam zu Frühstücken. Nach dem Frühstück hatten wir Freizeit und die Jungs sind in die Mädchenzimmer gegangen. Das Orgateam hat alles für die Party am Abend vorbereitet. Dazu gehören: Tessa Faißt, Antonius Atar, Annika Meyer, Philip Schwerter, Mina Ringel und Kilian Wrieden. Und dann war der Tag auch schon vorbei.


Tag 4:

Morgens wurden wir alle wieder von den Lehrern geweckt. Dann sind wir zum Frühstück gegangen, der Tag verlief, wie der andere Tag auch. Aber nur am Abend passierte etwas ganz Schlimmes: wir haben Kartoffelauflauf gegessen! Nur Tessa konnte nicht mehr. Doch Dorcas musste die Reste essen. Danach wurden Tessa und Dorcas schlecht.


Tag 5:

Wir mussten früh aufstehen, um die Betten abzuziehen. Wir mussten alle das Zimmer sauber verlassen. Der Besitzer des Hauses hat geguckt, ob alles heile geblieben ist. 09:15 Uhr wurden wir von dem Busfahrer abgeholt. Wir freuten uns alle, unsere Eltern wiederzusehen. Um 13:00 Uhr sind wir wieder in Loxstedt angekommen. Alle haben sich gefreut.

Das war die Klassenfahrt der R6b


Disco im Torfhaus

Das Organisationsteam waren: Tessa Faißt, Annika Meyer, Mina Ringel, Antonius ( Anton) Atar ,Killian Wrieden und Philip Schwerter. Sie haben sich um Trinken und Knabbersachen gekümmert. Philip Schwerter hat sich um die Musik gekümmert. Die Disco hat am Mittwoch um halb acht begonnen. Tessa, Belana, Dorcas und Annika haben den Eröffnungstanz gemacht. Das Highlight war, dass Tessa Faißt und Anton Atar, Annika Meyer und Julian Rücker, Celine Apel und Christian Meyer ,Nikola Nachtman und Philip Schwerter getanzt haben. Anna – Lena Oellermann und Dorcas Kinsunsu Nzeza haben Salser getanzt. Die Jungs haben sich nicht getraut außer Felix Dorczok er hat Breakdance getanzt. Die Disco ging zum Ende, alle hatten viel Spaß. Geschrieben von: Merle Wrede , Dorcas Kinsunsu Nzeza , Belana Hägermann


Die verrückte Schneeballschlacht

Die Klassenfahrt im Harz war lustig, da wir eine Schneeballschlacht gemacht haben. Es haben alle mitgemacht, sogar die Lehrer. Alle sind auf Herr Sarigül und haben ihn eingeseift. Er ist sogar in den Schnee gefallen. Frau Oellermann ist nicht verschont geblieben, auch sie wurde eingeseift und in den Schnee geschubst. Am Ende lagen die Lehrer im Schnee und alle standen um sie herum. Von M. und C. aus der R6b


Das peinlich Geschick von Dorcas

Am Donnerstagabend ist etwas ganz Peinliches passiert. Denn Dorcas ist das Geschirr aus der Hand gerutscht und es hat ganz schön doll geklirrt und alle haben geguckt und dann… hat Herr Sarigül auch noch gesagt: „Dieses Mädchen heißt Dorcas!“ Wir haben alle gelacht. Dann ist Dorcas schnell auf ihr Zimmer gelaufen. Vor der Abreise hat eine Frau zu Dorcas gesagt: Ich fand es sehr blöd, dass dein Lehrer gesagt hat, wie du heißt. Sie sagt auch: Ich hoffe, dass du dich in deiner Zukunft wehren kannst. Dorcas war von dieser Nachricht sehr geschockt und verwundert, aber glücklich.


zurück zur Übersicht

Onlinekrankmeldung

Termine

Datum Beschreibung
24.12 - 04.01 Weihnachtsferien

31.01 - 01.02 Zeugnisferien




Neuigkeiten

12.10.2018 07:05 Uhr
Dribbeln wie die Profis
Ob Dribbeln, Passen, Werfen oder Koordinieren – in der vergangenen Woche ging es an der Haupt- und Realschule (HRS) Loxstedt im Rahmen einer Aktionswoche rund um das Thema Basketball. Unterstützt wurde die Schule dabei maßgeblich von den Jugendtrainern der Eisbären Bremerhaven. Ziel dabei war es, die Kinder und Jugendlichen für Bewegung und Teamsport zu begeistern.
mehr>>

18.08.2018 07:53 Uhr
Stellenausschreibungen für die Ganztagesschule
Die Haupt- und Realschule möchte ihr Ganztagesangebot erweitern und sucht daher für den Nachmittag Personen, die das Angebot erweitern können.
mehr>>

09.08.2018 19:21 Uhr
Onlinekrankmeldung
Eltern können Ihre Kinder nun auch online krank melden.
mehr>>